Navigation www.fahrradreise.com

 

 

vorherige Tour: Albula
Fluela

Anschlusstour:

Auf Fahrradreise in der Schweiz

Graubünden Logo Graubünden mit dem Rad entdecken

Traumhaft schönes Engadin- am Inn entlang


Orte entlang der Tour:

St. Moritz (1856 m ü.M.) - 32 km - Zernez
Zernez (1472 m ü.M.) - 6 km - Susch 
Susch (1426 m ü.M.) - 9 km - Guarda
Guarda (1650 m ü.M.) - 6 km - Ardez
Ardez (1470 m ü.M.) - 27 km - Martina (1035 m ü.M.)

Gesamt: 81 km

Tour: leicht, da stetig abfallend, jedoch Anstieg nach Guarda

Beschilderung: durchgehend

Streckenbeschaffenheit: durchgehend asphaltiert

WegweiserMan sagt, dass in St. Moritz die Sonne an 322 Tagen im Jahr scheint. Der Ort gilt als einer der bekanntesten Ferienorte der Welt. St. Moritz bietet Superlative und krasse Gegensätze : Kultur und Natur, elegante Geschäfte (ein Mekka für Liebhaber der Prestige-Marken) neben unberührter Natur, gletscherbedeckte Berge ringsherum und die glasklaren Oberengadiner Seen. Im Winter werden hier die Pferderennen auf dem zugefrorenen See gelaufen. Zwei Olympische Winterspiele sowie zahlreiche Ski- und Bob -Weltmeisterschaften hat St. Moritz bereits gesehen. Der Ortsname war so gefragt, dass er als Marke eingetragen und international geschützt werden musste.

St. Moritz unterteilt sich in Bad und Dorf. Schick, elegant und fast städtisch präsentiert sich die Plazza Mauritius. Doch nicht allzuweit davon entfernt herrscht am See schon wieder gemütliche Ruhe.

Von St. Moritz rollen die Räder Richtung Celerina und Samedan und weiter nach Bever. Auf der Webseite der kleinen Berggemeinde steht zu lesen, dass Bever eine Liebe auf den zweiten Blick ist. Hier werden eher die stillen Töne angeschlagen; der Ort ist guter Ausgangspunkt für Bergwanderungen, Biketouren und Nordic-Walking-Trips in die herrliche Natur.

Die Strecke fällt leicht, aber stetig.

LaPunt-Chamues-ch liegt am Fuße des Albula-Passes noch auf 1700 m Höhe. Die aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammenden Engadiner Bauern- und Patrizierhäuser geben dem Dorf einen ganz besonderen Charme.typisch Engadiner Dorf

Zuoz bietet ein schönes Dorfbild. Beliebtes Fotomotiv ist der Dorfbrunnen mit dem Bären als Wappentier der Plantas. Das circa 1500 n. Chr. entstandene Rechtswirtshaus Crusch Alva, die Kirche San Luzi, die nach dem Dorfheiligen benannt wurde und deren erste Bauabschnitte bis ins frühe 13. Jahrhundert zurückreichen sowie die alten Patrizierhäuser sind noch heute Zeugen bewegter Geschichte.

Die Bürger von Zernez haben sich für den Anschluss an das Oberengadin und somit an die Destination Engadin St. Moritz entschieden; politisch gehört der Ort jedoch bereits zum Unterengadin. Zernez ist eng verbunden mit dem Schweizer Nationalpark beherbergt das Informationszentrums des Parks.

Das heimelige Susch sollte man sich anschauen. Wunderschöne Häuser im Engadiner Stil bezaubern den Besucher. Die beiden Flüsse, an denen der Ort liegt, der En und die Susasca, haben im Laufe der Jahrhunderte immer wieder für Überschwemmungen gesorgt, aber auch schwere Brände, zuletzt 1925, haben dem Ort stark zugesetzt.

Von Susch radeln Sie weiter über die Weiler Lavin und Giarsun, wo der Aufstieg nach Guarda, dem Bilderbuchdorf des Engadins, beginnt. in GuardaDer Radweg zweigt links ab und ist nicht asphaltiert. Dafür vermeiden wir die Straße. Wer Asphalt unter den Reifen behalten möchte, folgt der Durchgangsstraße und biegt von hier nach Guarda ab, das oben am Hang liegt. Die Anstrengung des Aufstiegs lohnt auf jeden Fall. in Guarda

Kennen Sie eigentlich den Schellenursli? Das ist ein kleiner Engadiner Bauernbub, der mit seinen Eltern im Engadiner Dörfchen Guarda lebt. Einen Tag vor Chalanda Marz besucht er mit den anderen Buben vom Dorf Onkel Gian, der einem jeden eine Glocke gibt, eine schöner als die andere.

Guarda steht unter nationalem Schutz. Zu Recht, denn das intakte Dorf bietet ein wunderbares Ortsbild mit den typischen Engadiner Häusern und Brunnen. Nehmen Sie sich also etwas Zeit, um in aller Ruhe das Dorf zu geniessen. Fotomotive gibt es sozusagen an jeder Ecke.

Auf dem Weg zum Weiler Bos-cha findet man die Überreste einer alten Mühle, die im Jahre 1951 durch eine Lawine zerstört wurde. Nun geht es weiter nach Ardez.Engadin

Das 1460 m hoch gelegene Ardez gilt als Musterdorf der rätoromanischen Sprache und Wohnkultur. Viele stattliche Bauernhäuser mit ihren typisch bemalten und sgraffitoverzierten Fassaden stehen unter Denkmalschutz.in Guarda

Über Tarasp kommen Sie nach Scuol, dessen Bädertradition eine lange Geschichte hat. So finden sich exklusive Wellnesshotels im Ort, ausgestattet mit großartigen Saunalandschaften, Dampfbädern, Whirlpools und Grotten. Scuol ist auch für seine Mineralwasser der verschiedenen Quellen weit über die Landesgrenzen hinaus berühmt. Die Trinkhalle im Engadin Bad Scuol dient gleichzeitig als Begegnungs- und Gesprächsort. Man kann zwischen den Heilquellen Sfondraz, Bonifazius, Lischana und Luzius auswählen.

Allmählich verengt sich das Tal, das Gefälle des Inn nimmt zu und die Kilometer schwinden rasch.am Inn

Zielort der Engadiner Tour ist der kleine nur 100 Einwohner zählende Grenzort Martina, der zur Gemeinde Tschlin gehört. Im Ort liegt die Zollstation und das Hotel Martina. (Hinweis : das Hotel ist nicht durchgehend besetzt). Östlich auf österreichischem Gebiet liegt nur 3 km entfernt das tirolerische Nauders und vier Kilometer südlich der „Dreiländergrenzstein“ (2179 m), das Dreiländereck zwischen der Schweiz, Österreich und Südtirol/Italien.

Wer nach Nauders will, muss die Norberthöhe erklimmen; eine Alternative zur Übernachtung bietet auf österreichischem Boden das weiter talabwärts liegende Pfunds. In Martina verlassen Sie übrigens noch nicht Schweizer Boden. Sie radeln noch ein paar Kilometer im engen Tal weiter. Erst bei Vinadi, wo die Straße zum Samnauntal abzweigt, wird nach Österreich gewechselt.

Bildnachweis: ©U.Stüwe-Schmitz, H.G,.Schmitz

Bücher & Karten zur Tour:

 Bikeline Inn-Radweg
I
nn-Radweg 1
Vom Malojapass durchs Engadin nach Innsbruck
1:50.000, 230 km, 36 Karten, 3 Ortspläne,
Übernachtungsverzeichnis
wetterfest, GPS-Tracks
hier direkt bestellen
 Veloland Graubründen
Veloland Schweiz 6: Graubünden-Route
Die seit 10 Jahren erfolgreichen Routenführer zu den nationalen Routen von Veloland Schweiz werden zur Eröffnung von SchweizMobil im Frühling 2008 neu überarbeitet. Aktualisiert sind insbesondere die Kartenblätter mit allen neuen regionalen Routen von Veloland Schweiz. Sie werden mit einem neuen, modernisierten Erscheinungsbild in die einheitliche gestaltete, offizielle Produktelinie von SchweizMobil integriert.
Die Route erkundet die grandiose Bündner Alpenlandschaft auf atemberaubenden Velostrecken. Der eine, 153 km lange Routenast führt von Chur aus über den Albulapass ins Engadin und den Inn entlang, vorbei an weissen Berggipfeln, bis zur österreichischen Grenze. Der andere Routenast ist 129 km lang und windet sich entlang dem Hinterrhein durch die Via-Mala-Schlucht, über den San-Bernardino-Pass und führt auf einer imposanten Abfahrt hinunter nach Bellinzona
hier direkt bestellen

 

 Radreisekarte Schweiz
KuF Schweiz Radreisekarte
1 : 301 000
Veloland Schweiz
Die beliebten VCS-Velokarten von Kümmerly+Frey vermitteln alle wichtigen Informationen, die sich Radfahrerinnen und Radfahrer vor und während der Fahrt wünschen: Steigungen, Höhendifferenzen, Strassenbeläge, Verkehrsaufkommen. Kantonale und nationale Velowege (Veloland Schweiz) und Mountainbike-Strecken sind speziell gekennzeichnet. Sie erleichtern das sichere Vorwärtskommen mit dem Velo. Index. Wasser- und reissfest
hier direkt bestellen

 

 Graubünden Radrouten
Veloland Graubünden
die 25 schönsten Velotouren
Die abwechslungsreichen Landschaften und Täler Graubündens zwischen Walensee und dem Lago di Poschiavo stellen Velotouristen oft vor die Qual der Wahl. «Veloland Graubünden» stellt die attraktivsten Ausflüge für ein breites Zielpublikum sowie manch sportlichen Leckerbissen vor. Graubünden lässt sich nicht nur wandernd oder auf Ski entdecken, sondern auch auf zwei Rädern!
hier direkt bestellen

 

 Buch St. Moritz
Max Galli
Georg Fromm
Reise durch St. Moritz und das Engadin

gleich hier bestellen
 Buch Engadin clever reisen
Claus Schweitzer
Engadin
einfach clever reisen. essen, trinken, erleben, erholen

einfach hier bestellen

Wir stellen Ihnen baldmöglichst ein Reiseangebot zu dieser Tour vor.


Infoblock

Tourismusbüros:

Graubünden Ferien
Alexanderstr. 24
CH-7001 Chur
Tel. +41-81-254 2424
E-Mail: contact@graubuenden.ch
www.graubuenden.ch
Guarda Turissem
Chasa da scoula
CH-7545 Guarda
Tel. +41-81-862 2342
Fax +41-81-860 2166
E-Mail: guarda@engadin.com
www.guarda.ch
St. Moritz Tourist Information Dorf
Via Maistra, 12
CH-7500 St. Moritz
Tel. +41-81-837 3333
Fax +41- 81-837 3377
E-Mail: stmoritz@estm.ch
www.engadin.stmoritz.ch/stmoritz
Zernez Tourist Information
CH-7530 Zernez
Tel. +41-81-856 1300
Fax +41-81-856 1155
E-Mail: zernez@estm.ch
www.engadin.stmoritz.ch/zernez

Sehenswertes & Wissenswertes: